Bärlauchknödel

 

Endlich ist wieder Bärlauchzeit. Ob als Pesto oder im Gemüse, mit seinen würzigen Blättern kann man fantastisch kochen. Hier hab ich für Euch meine Knödelversion.

So schön grün und megalecker.

Zuta­ten:568E5BB1-5F32-4EB2-A3FD-12BF3AC09A3C

  • 5 Brötchen vom Vortag
  • 250 ml hei­ße Milch
  • 1 Ei
  • 1 Zwie­bel
  • 100 g But­ter
  • 100 g Heublumenkäse oder Bergkäse
  • Salz
  • Pfef­fer
  • Mus­kat­nuss
  • 100 g fri­scher Bär­lauch

Zube­rei­tung:

Die Bröt­chen in feine Scheiben schnei­den und in eine Schüs­sel geben.

Die Milch erwärmen, über die Bröt­chen gie­ßen und 10 Minu­ten zie­hen las­sen.

Die Zwie­bel wür­feln und in 50 g But­ter anschwit­zen.

Den Käse reiben, zusam­men mit den Zwie­beln und dem Ei zur Bröt­chen­mas­se geben und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Nun den Bär­lauch waschen und pürieren, dadurch gibt das diese tolle grüne Farbe, eben­falls zur Mas­se geben und alles ver­kneten.

Wenn der Teig etwas zu weich ist gebe ich immer etwas Brösel dazu.

Dann einen gro­ßen Topf mit Was­ser zum kochen brin­gen.

Jetzt die Mas­se zu Knödel for­men und diese in das koche­nde Was­ser geben und bei klei­ner Hit­ze etwa 20 Minu­ten sie­den las­sen.

Die rest­li­chen 50 g But­ter in einer Pfan­ne schmel­zen las­sen. Zum Ser­vie­ren die But­ter mit noch etwas gerie­be­nem Käse über die Knö­del geben.

Dazu passt sehr gut Spitzkohl, oder wer mag auch Krautsalat.

53A881C6-423C-4769-A2E1-8B72FC2AFE20

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. prattenberg sagt:

    Hat dies auf prattenberg. rebloggt und kommentierte:
    Und gleich nochmal Bääärlauch – fantastisches Gewächs: Bekömmlich, gesund, und ein schöner Frühlingsbote.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s